Vernetzung mit Initiativen

Aus Niemandsland
Zur Navigation springenZur Suche springen

Liste aller Initiativen rund ums Niemandsland unter Initiativen im Niemandsland

Info-/Rundmails von Initiativen können an folgende Emailadresse gesendet werden vernetzung@niemandsland.org

Raumanfragen bitte an info@niemandsland.org richten.


Förderung der Vernetzung

  • halb-/jährliches Treffen von Vertretern aller Initiativen und Gruppen im Niemandsland
  • Ansprechperson/ Sprecher sollte von jeder Initiative und Gruppe benannt werden
  • Jede Initiative und Gruppe sollte eine Wiki-Seite mit Grundinformationen (Treffen, Link, Kontaktperson und -emailadresse) haben
  • Einrichtung von Mailverteilern [gruppenname]@niemandsland.org und Emailadressen [benutzername]@niemandsland.org (setzt die Vereinsmitgliedschaft voraus)


Fördermitgliedschaft

  • Für alle Menschen die die Räume des Niemandslandes regelmäßig nutzen
  • Dies gilt auch für Teilnehmer von regelmäßigen Treffen anderer Initiativen.
  • Eine Projektwerkstatt lebt von der (finanziellen) Beteiligung aller Nutzer.
  • Beiträge werden in der Regel individuell erbracht, können jedoch auch durch Spendeneinnahmen aufgebracht werden (wie es beispielsweise beim Essen im Niemandsland tägliche Praxis ist).


Vorteile einer Vereinsmitgliedschaft

  • Raumnutzung für Projektarbeiten (ua.) kostenfrei
  • Schlüssel zu den Räumen erhalten nur Vereinsmitglieder. (Ausnahmen müssen durch das Plenum genehmigt werden.)
  • Wiki-Account mit eigener Emailadresse [benutzername]@niemandsland.org
  • Nutzung von Mailverteilern [gruppenname]@niemandsland.org. Sehr nützlich für die Vernetzung innerhalb der Gruppe und als Kontaktadresse für außerhalb.
  • Webpräsenz des Projektes unter https://www.niemandsland.org/blog/projekte/ [Projektname]
  • Nutzung und Vernetzung über das Wiki und die Homepage https://www.niemandsland.org
  • Möglichkeit der Mitbestimmung im Plenum und Mitgliederversammlung über alle Belange des Vereins
  • Förderung einer sozial-ökologischen Projektwerkstatt in Düsseldorf

last but not least:

  • sichert das Überleben des Vereins (und damit den Ort, wo ihr euer Projekt verwirklichen könnt)


Siehe auch