Vorstandssitzung/2012-01-11

Aus Niemandsland
(Weitergeleitet von VS 11.1.2012)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Vorstandssitzung 11. Januar 2012

Anwesende
Armin
Flo (Gast)
Mic
Torsten
Hanno
Protokoll
Mic
Moderation
Armin

Beginn: 20:30 Uhr

Mitgliedsanträge

Hanno erstellt ein neues Formular und stellt das PDF ins Wiki, sowie druckt einige Exemplare, die er in den Ordner im Speiseraum legt.

Done! 12.1.2012 [1]

Protokolle

Die Vorstandssitzung und die Vollversammlung werden von nun an durchgängig protokolliert und das jeweilige Protokoll ins Wiki gestellt.

Mic erstellt eine Vorlage (im Wiki).

Bildungswerk

Flo berichtet, dass wir für unsere Projekte Fördergeld beantragen könnten. Es könnten auch Stellen finanziert werden. Hanno wird sich mit darum kümmern und dokumentiert derweil vergangene Projekte und Veranstaltungen.

Informationsdefizite

Torsten berichtet, dass nach seiner Wahrnehmung die Menschen in Niemandsland schlecht über Entwicklungen informiert sind. Hanno kündigt an, die Unterlagen des Vereins zu ordnen und aus seiner Wohnung ins Vereinshaus zu überführen. Mic wird dann zu einem Workshop einladen, bei dem wir relevante Informationen ins Wiki bringen.

Mic schlägt vor, dass wir den Kalender im Wiki verbindlich verwenden, um Veranstaltungen zu buchen (Konsens). Torsten veröffentlicht neue Termine und Änderungen im Blog.

Hanno überführt das Vorstands-Adressbuch ins Wiki (nur für den Vorstand zugänglich).

Vereinstruktur

Mic schlägt vor, dass wir das Niemandsland als Kollektiv umstrukturieren, indem wir den Vorstand zu einem Arbeitskeis Vereinsarbeit umwidmen, ein Manifest erarbeiten und die Vorstandssitzungen, sowie Vollversammlungen durch ein wöchtentliches Plenum ersetzen. (Konsens)

Dazu wird Mic ein Pad erstellen, in dem wir gemeinsam ein Manifest entwickeln und unserem Vertrautenkreis einsehbar machen. Der Vorschlag soll am 23. Januar bei der VV vorgestellt werden.

Vollversammlungstermine

Am 23. Januar (Montag) werden wir das Manifest hoffentlich verabschieden, so dass wir uns am folgenden Mittwoch (25. Januar) in das erste Plenum begeben, um da diejenigen Punkte zu besprechen, die ursprünglich für Montag avisiert waren. Hanno schreibt die beteiliten Initiativen (Nangijala, Occupy Düsseldorf, Attac, Robin Wood, Transition Town, Rhythms of Resistane, etc.) an.

Kassensturz und Vorstandswahl

Hanno kündigt an, dass er zusammen mit Dirk bis zur VV am 23. den Kassenbericht anfertigt. Perspektivisch soll ein Plenum im Februar als Mitgliederversammlung deklariert werden. Dort soll der Kassenwart entlastet und ein neuer Vorstand gewählt werden.

Ende: 23 Uhr