Plenum/2012-04-30

Aus Niemandsland
Zur Navigation springenZur Suche springen
Anwesend
Tinka (Moderation)
Ewa
Torsten
Mic (Protokoll)
Flo

Beginn: 20:10 h // Ende: 21:25 h

Hunde auf dem Gelände

Ewa fragt nach, ob sie ihren Hund auf dem Vereinsgelände frei laufen lassen darf. Torsten berichtet, die Gartengruppe habe darum gebeten, Hunde nur angeleint laufen zu lassen und darauf zu achten, dass sie den Garten nicht antasten.

Wir bitten um Aufklärung und eine Sichtbarmachung etwaiger Regelungen.

Berichte

Wiki

Mic berichtet, dass er Personendaten aus dem Wiki genommen hat, um zu vermeiden, dass diese öffentlich werden. Das Wiki werde in den nächsten Tagen für alle Besucher_innen lesbar und editierbar.

Werkstatt

Torsten berichtet, dass die Werkstatt am Sonntag aufgeräumt wurde. Armin weist darauf hin, dass die ausgeräumte Couch lediglich eine Leihgabe war und bittet um eine sachgemäße Einlagerung.

Wir planen, die Fahrradwerkstatt am Mittwochabend (während der Öffnungszeiten) nach und nach in den frei gewordenen Raum umzuziehen. Die Couch wird bis auf weiteres im Holztorlager abgestellt.

Selbstdefinition

Mic berichtet, dass er einen Vorschlag zur Selbstdefinition ausgearbeitet hat. Wir beschließen, dass dieser so verwendet kann.

Das Niemandsland ist eine Projektwerkstatt. Das bedeutet für uns, diesen Ort kollektiv zur selbständigen (autonomen) Verwirklichung von Projekten zu betreiben. Unsere Werkstätten und Veranstaltungsräume können von den Mitgliedern selbstverantwortlich genutzt werden und Gästen der Zugang ermöglicht werden.

Dabei verfolgen wir umweltpolitische und soziale Ziele. Die Nutzung von Ressourcen soll umweltverträglich sein, also insbesondere Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft, Wiederverwendung von Baumaterialien und Verzicht auf hochgiftige Mittel. Der Einsatz von Lebensmitteln tierischen Ursprungs soll aus Respekt vor nichtmenschlichen Tieren vermieden werden.

Mic kündigt an, diesen Text auf die Startseite des Wikis zu stellen. Er lädt ein, vor dem nächsten Plenum am 7. Mai um 18 Uhr gemeinsam daran zu arbeiten.