Hilfe:Veranstaltung

Aus Niemandsland
Zur Navigation springenZur Suche springen

Veranstaltungen im Niemandsland sollen öffentlich und unkommerziell sein.

Mitglieder können selbstverantwortlich Veranstaltungen planen, buchen und bewerben. Sei es ein Meditationsabend, Bogenbau-Workshop, Vortrag über Ernährung oder ein Gruppentreffen. Notwendig ist nur, den Raum zu reservieren und sich verantwortlich zu fühlen. Dazu gehört es, sich mit den Nutzer_innen der anderen Räume zu vertragen, sich um Gäste zu kümmern und hinterher aufzuräumen.

Was immer du tust: überlege, was passiert, wenn das alle so machen!

Die einzelnen Räume des Niemandslandes sind auch zeitgleich nutzbar und können durch einen Eintrag in den Kalender reserviert werden. Dazu gehören folgende Angaben:

  • Datum (durch Auswahl der entsprechenden Seite im Kalender)
  • Uhrzeit für Beginn und Ende der Veranstaltung
  • Titel der Veranstaltung
  • Name der veranwortlichen Personen (mindestens ein Mitglied des Niemandslandes)

Bei Gastveranstaltungen soll sich ein Mitglied als Gastgeber fühlen und mit den Gästen zusammen die Räumlichkeiten vorbereiten und aufräumen. Die Raummiete kann nach Beschluss des Plenums erlassen werden.

Wenn keine Reservierung vorliegt können die Räume frei genutzt werden.


Siehe auch