Hausordnung

Aus Niemandsland
Zur Navigation springenZur Suche springen

Hausordnung

Die Hausordnung soll mit Verstand und Augenmaß eingesetzt werden. Keiner ist perfekt und auch diese Hausordnung nicht. Änderungen sind daher jederzeit möglich.

Viele der dargelegten Regeln sind eigentlich selbstverständlich, um Missverständnissen vorzubeugen werden sie aber trotzdem festgehalten. Sollte eine Regel vergessen worden sein, so gilt sie nach gesundem Menschenverstand natürlich trotzdem.

Hausgebote Kurzfassung

Zum ausdrucken und aufhängen:

Medium:Niemandsland_Hausgebote.pdf‎


Schutzraum

Das Niemandsland ist ein Schutzraum.

Das bedeutet, dass wir besondere Rücksicht auf die Bedürfnisse und Befindlichkeiten von Mitgliedern und Gästen nehmen.

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 8.00 Uhr - 22.00 Uhr, bei Veranstaltungen natürlich länger. Die Öffnungszeit hängt ferner von der Anwesenheit eines verantwortlichen Vereinsmitglieds ab.

Während der Öffnungszeiten können Gäste das Außengelände des Niemandslands nutzen.

Die Gebäude und Werkstätten können in Anwesenheit von Vereinsmitgliedern von Gästen genutzt werden.

Sonntags Ruhetag!

Verantwortlichkeiten

Jedes Vereinsmitglied ist gehalten und berechtigt die Hausordnung durchzusetzen.


Schließung des Niemandslandes

Das letzte Vereinsmitglied, das das Niemdandsland verlässt, ist gehalten Gäste zum Verlassen des Niemandslandes aufzufordern und das Verlassen auch durchzusetzen.

Vor der Schließung soll der Platz gemeinsam aufgeräumt werden.


Schlüsselregelung

Vollmitglieder, Projektmitglieder und Übernachtungsgäste können Schlüssel zu den Räumen des Niemandsland e.V. gegen Pfand erhalten. Fördermitglieder, die einen Schlüssel erhalten möchten, ändern hierzu ihren Mitgliedsstatus.

Randbedingungen:

  • Ab sofort gültig
  • Zeitnahe Rückgabe der Schlüssel durch Menschen, die nicht berechtigt sind, diese nach der neuen Regelung zu besitzen.
  • Schlüssel, die von oben genannten Nutzern nicht mehr benötigt werden, werden eigenverantwortlich zurück gegeben, bzw. vom Vorstand oder vom Schlüsselverwalter zurück gefordert.
  • Fördermitglieder, die bereits Schlüssel besitzen, geben diese zeitnah zurück, b.z.w. die Schlüssel werden vom Vorstand zurück gefordert.
  • Für Schlüssel für die kein Pfand entrichtet wurde, wird kein Pfand zurück erstattet.
  • Auch Schlüssel, die in der Vergangenheit auf eigene Kosten erstellt wurden, sind zurück zu geben. Entstandene Kosten, die zurück erstattet werden sollen, sind durch Quittungen nachzuweisen.


Hausverbote

Sollten Anwesende die Hausordnung missachten, sind Vereinsmitglieder berechtigt diese zum Verlassen des NLs aufzufordern und zeitweise Hausverbote auszusprechen.

Die anderen Vereinsmitglieder sollten dann zeitnah über das ausgesprochene Hausverbot, die Gründe und dessen Umfang informiert werden.

Dauerhaft ausgesprochene Hausverbote bedürfen der Bestätigung durch das Plenum des NL.

Der mit dem Hausverbot belegte hat das Recht sich vor dem Plenum in schriftlicher oder mündlicher Form zu rechtfertigen.

Rauchverbot

In sämtlichen Gebäuden herrscht Rauchverbot. Im Außenbereich und im Bauwagen darf unter Rücksichtnahme auf andere Anwesende geraucht werden.

Ordnung und Aufräumen

Vereinsmitglieder und Gäste sind gehalten selbstständig für Ordnung zu sorgen. Dazu gehört es auch mal den Müll von Anderen zu beseitigen und Gegenstände an ihre ursprünglichen oder zumindest sichere Orte zu räumen.

Was zum Beispiel gerne vergessen wird, sind Stühle, die über Nacht draußen stehen bleiben und dann häufig durch Regen nicht mehr benutzbar sind und auf Dauer Schaden nehmen.

Sitzbänke und Tische sollten bei erkennbar schlechter Wetterlage vorsorglich zusammengeklappt und Überdacht untergebracht werden.

Rücksichtnahme auf die Nachbarschaft

Das Niemandsland ist eng in nachbarschaftliche Wohnverhältnisse eingebunden. Um Belästigungen und Beschwerden der Nachbarn möglichst zu vermeiden sind wir angehalten Rücksicht auf unsere Nachbarn zu nehmen.

Dazu gehört es nach 22.00 Uhr Lärm, laute Gespräche und Musik im Freien zu vermeiden.

Umgang mit Gegenständen

Der Umgang mit Gegenständen, egal welcher Art, ist im NL seit bestehen ein besonders herausforderndes Thema.

Dinge kommen hinzu und keiner weiß wem sie gehören und wie lange sie da bleiben sollen.

Dinge kommen weg und keiner weiß wer sie hat, wo sie sind und wie lange sie weg bleiben.


Lagerung

Die Lagerung von Dingen ist nur Vereinsmitgliedern und mit Absprache möglich.

Bringst Du etwas mit, was weiterhin Dir gehören soll, markiere den Gegenstand entsprechend und schreibe dran wie lange er im NL bleiben soll. Kontaktdaten nicht vergessen!

Dinge, die diese Frist überschritten haben, an denen nichts dran steht, oder über die sonst niemand etwas weiß, werden für einen Monat als vom Eigentümer abzuholen markiert. Sind Kontaktdaten vorhanden, wird der Eigentümer hierüber informiert. Werden diese Dinge innerhalb dieses Monats nicht abgeholt, werden sie der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Nach einer weiteren Frist wird entschieden, ob der Gegenstand noch gebraucht werden kann oder entsorgt wird. Kommt jemand NACH dieser Frist, braucht sich dieser nicht mehr zu beschweren!

Grundsätzlich erfolgt die Lagerung von Dingen auf eigene Gefahr!

Sollten durch eine Entsorgung Kosten entstehen, werden diese dem Verursacher in Rechnung gestellt!


Kommen und gehen


Noch ärgerlicher sind Dinge, die dem Niemandsland oder Mitgliedern gehören und oft gebraucht werden. Zum Beispiel Besen, Schaufeln, Kochgeschirr u.s.w. und regelmäßig verschwinden oder/und an anderen Orten wieder auftauchen.


Daher:


Räume Dinge da hin wo Du sie her hast.

Sollte das nicht möglich sein, räume den Gegenstand an einen sicheren Ort und teile das bitte mit.

Möchtest Du etwas ausleihen, teile das bitte jemandem mit.

Dinge, die dem NL gehören werden nur gegen Pfand verliehen.


Verbrauchsgüter


Ein weiterer Punkt sind Verbrauchsgüter, wie zum Beispiel Toilettenpapier.


Wenn Du etwas verbraucht hast, was dem NL gehört, kannst Du es im Laden mit Vermerk auf das NL Konto neu kaufen. Tue das bitte selbstständig und selbstverantwortlich.

Möchtest Du etwas benutzen was jemand anderem gehört, sprich mit ihm darüber.

NICHT EINFACH NEHMEN!


Defekte


Wenn Dinge durch Gebrauch kaputt gehen ist das kein Beinbruch.

Auch wenn Du Dir eine Neuanschaffung nicht leisten kannst!

Teile das bitte mit, damit wir eine Lösung finden, mit der alle umgehen können.